Am Freitag, 4. März fand vor dem Südportal der Kirche ein Friedensgebet für die Ukraine statt. Gemeinsam mit Mitgliedern der Pfarrgemeinde und einigen Passanten beteten Schottenpfarrer und Prior des Stiftes P. Augustiuns, Abt Nikolaus und Mönche des Schottenkonvents sowie Mönche, die als Gäste im Kloster anwesend waren. Mit Teelichtern wurde ein Kreuz gelegt. Beim Klang der großen Glocke verharrten die Teilnehmer in Stille.  Mit Fürbitten, dem gemeinsamen Friedensgebet  und  einem Salve Regina wurde das Gebet beendet. Hier ein paar Impressionen