Die Ereignisse des laufenden Jahres haben auch bei den Alt-Schotten zu einem Digitalisierungsschub geführt. Das nun vorhandene Equipment und die erworbene  Kompetenz sollen nicht nur wie am 18. Mai bei ‚Vollversammlungen‘, sondern auch in der kommenden Zeit zur Einbindung von Kollegen, die nicht vorort sein können, genutzt werden.

Zwei Projekte stehen für die Alt-Schotten im kommenden Jahr im Vordergrund: Jungen Alt-Schotten und Schülern des Gymnasiums soll mit einem Mentorenprogramm die Möglichkeit gegeben werden, leichter und reibungsloser in Ausbildung und Beruf einzusteigen. Ein zweites Projekt ist die Etablierung des Mitgliederportals.

Der Antrag der Rechnungsprüfer auf Entlastung des Vorstandes wurde einstimmig angenommen, ebenso wurde die Beibehaltung der aktuellen Mitgliedsbeiträge in der bisherigen Höhe einstimmig bestätigt.

Der anschließende Festvortrag führte die Teilnehmer in das Silicon Valley, wo Martin Rauchbauer (MJ 89b) als österreichischer Tech Ambassador tätig ist.

Weitere Informationen und Bilder findet Ihr im aktuellen Schottillion

Edgar Weiland (MJ 89b)