Ihr Schottenportal!

Das Zentrum unserer benediktinischen Gemeinschaft bildet das Schottenstift im Herzen der Stadt. Auf diesem Portal erfahren Sie jedoch nicht nur über das Stift und das monastische Leben, hier wollen wir Sie auch über jene Bereiche informieren, die mit uns in enger Verbindung stehen und außerhalb des Klosters wirken.

Herzlich willkommen in der Benediktinerabtei zu den Schotten in Wien!

Ob im direkten Kontakt oder durch Ihren Besuch unserer Internetseiten, Sie werden feststellen, wie vielfältig unsere Tätigkeitsbereiche sind: in der Pastoral, in den Aktivitäten für Menschen, die uns geistlich verbunden sind, im Bildungswesen mit dem bekannten Schottengymnasium sowie in der Begleitung Jugendlicher und junger Erwachsener, und schließlich auch im Zusammenhang mit den wirtschaftlichen Betrieben des Klosters, dessen Aufgabe die Erhaltung und Verwaltung des uns schon im 12. Jahrhundert übertragenen Stiftungsguts ist. Lesen Sie hier den Willkommensgruß von Abt Nikolaus Poch OSB.

KLOSTER

Das Schottenstift im Herzen von Wien ist seit 860 Jahren Lebens- und Wirkungsstätte von Benediktinermönchen.

>> Schottenstift
>> Stiftsarchiv
>> Museum
>> Gästehaus

 

SEELSORGE

Zu den Aufgaben der Mitglieder des Konvents zählen die Liturgie, geistliche Präsenz und Begleitung der „Schottengemeinde“.

>> Schottenpfarre
>> Schottenministranten
>> Weitere Pfarren

 

BILDUNG

Ein Schwerpunkt liegt im Bildungswesen und der begleitenden Kinder- sowie Jugendarbeit.

>> Schottenkindergarten
>> Schottengymnasium
>> Schottenhort
>> Alt-Schotten

WIRTSCHAFT

Die klösterlichen wirtschaftlichen Betriebe des Schottenstifts stehen bereits in jahrhundertelanger Tradition.

>> Kammeramt (Verwaltung)
>> Klosterladen
>> Online Shop
>> Schottenobst
>> Schottenforst

 

Der Flötenautomat des Abtes Andreas

Der Flötenautomat des Abtes Andreas

Im Zuge einer Restaurierung konnte ein seltener Flötenautomat aus der Biedermeierzeit wieder spielbar gemacht werden. Für weitere Informationen klicken Sie hier.

13. Jänner: P. Martin legte zeitliche Profess ab

13. Jänner: P. Martin legte zeitliche Profess ab

Am Tag, der dem Gedächtnis an den Stifter des Klosters, Herzog Heinrich II. Jasomirgott, gewidmet ist, am Freitag, 13. Jänner, genau ein Jahr nach seiner Einkleidung, hat P. Martin Kammerer seine zeitliche Profess (für drei Jahre) abgelegt. Die Profess wurde in der hl. Messe mit integrierter Vesper in der Schottenkirche gefeiert. Mehr dazu und Foto-Impressionen finden Sie hier.

„Loben, Segnen, Verkündigen“

„Loben, Segnen, Verkündigen“

Die Schottenmönche statteten dem Wiener Dominikanerkloster anlässlich ihres traditionell am 28. Dezember stattfindenden „Recollectio“-Tages einen Besuch ab. Im Mittelpunkt des Besuchs stand eine theologische Führung durch die neulich umfassend restaurierte Kloster- und Pfarrkirche Maria Rotunda mit P. Günter Reitzi. Mehr dazu hier.

Weihnachtsgruß von Abt Nikolaus Poch

Weihnachtsgruß von Abt Nikolaus Poch

Unter den vielen Krippendarstellungen, die mir in den vergangenen Wochen begegnet sind, gefällt mir diese besonders. Sie stammt von der Tochter eines Schulfreundes: Philippa hat sie (letztes Jahr bereits) im Kindergarten im wahrsten Sinne des Wortes mit Händen und Füßen „gemalt” – eine, wie ich finde, geniale Idee! Lesen Sie hier weiter…

Rom trifft Wien

Rom trifft Wien

Don Roberto Regoli, Priester der Diözese Rom, international beachteter Professor für Kirchengeschichte an der Universität Gregoriana in Rom und Hochschulseelsorger, besuchte in den Tagen vor dem 4. Adventsonntag gemeinsam mit zwei Studenten des von ihm gegründeten geistlichen Weges „Wisdom of Faith“ (Weisheit des Glaubens) das Schottenstift und die Gruppe von Studierenden, die sich regelmäßig im Stift trifft. Mehr dazu hier.

Tolles Spendenergebnis beim Benefizabend 2022

Tolles Spendenergebnis beim Benefizabend 2022

Am 29. November fand zum bereits 5. Mal in Folge der Benefizabend der Schulgemeinschaft der Schotten statt: Auch heuer waren die Erlöse dieser Veranstaltung sehr beeindruckend und kommen einer Schule in Tikaré im westafrikanischen Burkina Faso zugute. Somit kann allen Schülerinnen und Schülern ein Jahr lang Essen in der Schulkantine, ein Sicherheitsdienst für ein ganzes Jahr als auch ein Lehrergehalt finanziert werden. Mehr über den Benefizabend und wie Sie diese Aktion auch noch weiterhin unterstützen können erfahren Sie hier.

Abt Nikolaus segnete die neu sanierte WG-Wohnung im Schottenstift

Abt Nikolaus segnete die neu sanierte WG-Wohnung im Schottenstift

Der dritte Adventsonntag steht im Zeichen der Vorfreude auf Weihnachten. Grund zur Freude gab an diesem Sonntag auch eine Einladung der WG-Mitglieder an die Mönche: Die WG im Schottenstift besteht seit 31 Jahren, hier leben Studentinnen und Studenten in Verbindung mit dem Stift. Nun wurde die neu sanierte Wohnung von Abt Nikolaus gesegnet. Mehr dazu lesen Sie hier.

Welcome!

Here you will find all the essential information about Schottenstift Abbey.

 

Willkommen im Schottenstift, dem Kloster im Herzen Wiens!

Hier finden Sie alle Informationen zum Download.

Download PDF

 

Welcome to Schottenstift Abbey, the monastery in the heart of Vienna!

Find here all information for download.

Download PDF

Willkommen auf der Homepage des Schottenstiftes!

Dass Österreich mitunter „Klösterreich“ genannt wird, verdankt es den großen Abteien des Landes, die bereits aus weiter Ferne einen prachtvollen Anblick bieten. Demgegenüber ist das Schottenstift – wiewohl ebenfalls eine altehrwürdige benediktinische Gemeinschaft (gegründet im Jahr 1155) – erst auf den zweiten Blick als Kloster zu erkennen. Fast unmerklich fügt es sich in die (oft bewunderte) Architektur der Wiener Innenstadt ein.

Wir Mönche der Schottenabtei sehen das als Chance und als unseren Auftrag: Kloster in der Stadt zu sein, inmitten des hektischen Lebens. Nicht abgehoben auf einem Berg, sondern untrennbar verbunden mit den Menschen.
Wir wissen, dass die meisten uns kaum wahrnehmen, weil sie möglichst schnell zur Arbeit hetzen oder ihre Einkäufe erledigen wollen. Aber wir wissen auch um jene, für die dieser Ort wichtig geworden ist. Jene, die bei “den Schotten” ihre geistliche Heimat gefunden haben. Jene, die es schätzen, dass hier Benediktinermönche leben, die ihr Leben auf Gott hin ausrichten. Wenn wir uns zum Stundengebet der Kirche und zur Feier der Eucharistie versammeln, bedeutet es uns sehr viel, darin nicht alleine zu stehen.

Nicht zuletzt durch unsere Tätigkeiten ergeben sich viele Verbindungen: durch das  Schottengymnasium, das oft lebenslange Freundschaften und Gemeinschaften begründet; durch die Pfarren, die wir zum Teil seit Jahrhunderten betreuen; durch den Kontakt zum akademischen Leben dieser Stadt; durch die wirtschaftlichen Verflechtungen (von der Landwirtschaft bis zum Klosterladen); durch Gäste, die in verschiedener Intensität am klösterlichen Leben teilhaben: im Benediktushaus (unserer Frühstückspension), in der Studentenwohngemeinschaft, oder als Gäste, die explizit Tage im Kloster verbringen wollen.

An der Decke unserer Kirche steht in großen Buchstaben ein Zitat aus der Regel des heiligen Benedikt: “ut in omnibus glorificetur deus” – “dass in allem Gott verherrlicht werde”.
Das ist unser großes Lebensziel: Den Blick zu weiten auf die Gegenwart Gottes; unser Leben als sein Geschenk zu begreifen – und inmitten dieser Stadt so zu leben, dass darin der Lobpreis Gottes vernehmbar wird.

Abt Nikolaus Poch OSB

Impressum

Schottenstift
Benediktinerabtei
“Unserer Lieben Frau zu den Schotten”
Freyung 6, 1010 Wien, Österreich

Tel.: +43 1 534 98
Fax: +43 1 534 98 105
E-Mail: schotten@schottenstift.at