Die Aktion Familienfasttag der kfb (Katholische Frauenbewegung) ist ein konkreter Beitrag zur wirksamen Entwicklungszusammenarbeit. Am 2. Freitag der österlichen Bußzeit ruft die kfb  – jährlich seit 1958 – zu persönlichem Verzicht auf und bittet finanzielle Mittel für Entwicklungsarbeit zur Verfügung zu stellen. Über 100 Projekte werden weltweit unterstützt. Wir unterstützen die Aktion mit dem Fastensuppenessen nach den Gottesdiensten am Sonntag, dem 17.März um 9:30 und 11:00.