Willkommen bei den „Schotten“!

Dem Lebensort von Mönchen, die einen Ruf Gottes gehört haben, sich von ihm angesprochen wissen und bereit sind, Christus nachzufolgen. Ihre Ordensregel legt ihnen die Frage vor: „Wer ist der Mensch, der Lust hat am Leben, der Tage sich wünscht, um Gutes zu sehen?“ Ihre Antwort: „Ja, Herr, ich bin es, hier bin ich.“

Zu Gast im Schottenstift

Das 53. Kapitel der Benediktsregel ist ganz der Aufnahme der Gäste gewidmet. Die Gastfreundschaft wurde so von Anfang an zu den tragenden Grundpfeilern benediktinischen Lebens. „Alle Gäste, die kommen, sollen wie Christus aufgenommen werden, denn er wird sagen: Ich war fremd, und ihr habt mich aufgenommen.“

Schon 1155 stellte die Aufnahme von Pilgern einen Gründungszweck des Schottentstifts dar. Den Bedürfnissen der Menschen von heute entsprechend bietet das Schottenstift die Möglichkeit an, sich für einige Tage oder Wochen in den Lebensrhythmus des Klosters einzufügen. Dieses Angebot richtet sich an alle Menschen, die Gott suchen oder zu ihrem gewohnten Alltag etwas Abstand finden wollen. Oftmals helfen Gespräche mit den Mönchen auch dabei, Krisen zu bewältigen, Kraft für neue Herausforderungen zu schöpfen oder eine persönliche Neuorientierung in Gang zu setzen. Voraussetzung für diese Form der Gastfreundschaft ist das Vorgespräch mit einem verantwortlichen Mönch, in dem geklärt werden muss, ob ein Aufenthalt im Kloster sinnvoll erscheint.

Auch Jugendliche – einzeln oder in Kleingruppen – sind herzlich eingeladen auf diesem Weg die Atmosphäre von Gebet und christlichem Leben kennen zu lernen. Sie können am Chorgebet der Mönche teilnehmen und gemeinsam mit den Mönchen im Refektorium essen. Dazwischen ist viel Zeit zum Lesen, für Gespräche mit den Mönchen oder einfach zum Mithelfen im Klosterleben.

All jenen, die solcherart für einige Zeit am Leben unserer Gemeinschaft teilnehmen wollen, steht die „Oase“, ein spezieller Gästetrakt im Nordflügel des Klostergebäudes, zur Verfügung. (Kontakt: gastmeister@schottenstift.at)

Auch Studentinnen und Studenten steht unser Haus offen:
Sie können in einer Studentenwohngemeinschaft, die vom benediktinischen Tagesablauf inspiriert ist, in räumlicher und geistiger Nähe zum Kloster zusammenleben. Mehr Informationen dazu gibt es bei P. Nikolaus Poch, Leiter der Studentenwohngemeinschaft.
Ein Kloster ist ein besonderer Ort, gerade wenn es mitten in der Stadt liegt: Draußen der Lärm einer lebendigen Großstadt, drinnen klösterliche Ruhe. Genau diese Ruhe findet man auch in unserem Benediktushaus, einer Frühstückpension für zahlende Gäste.

Auch im Rahmen einer Führung kann man einen Blick hinter die Klostermauern – die übrigens gar nicht so dick sind, wie manche glauben – werfen. Diese führt von der Krypta bis zum Dachboden, vom Museum bis zur Kirche des Schottenstifts, das mit seiner langen Geschichte einen festen Platz in Wien hat.
Informationen zu den Führungen im Klosterladen oder im Museum.

Kontakt

Tel.: +43 1 534 98
Fax: +43 1 534 98 105
E-Mail: schotten@schottenstift.at

Adresse

Schottenstift
Benediktinerabtei
„Unserer Lieben Frau zu den Schotten“
Freyung 6, 1010 Wien

Schottenstift