Die Landwirtschaft der „Schotten“

Zu den Hauptaufgaben des Landwirtschaftsbetriebes des Stifts zählen die Produktion von Obst, Ackerfrüchten und Energie wie auch die Haltung von Nutztieren. Hier erfahren Sie, wo unsere Acker- und Obstflächen liegen, welche Produkte Sie bei uns finden und welche Schritte in Richtung klimaneutrale Landwirtschaft gesetzt werden.

v.l.: Landwirtschaftskammer NÖ-Vizepräsident Otto Auer, Wolfgang Megeth und Bernhard Schabbauer (Schottenobst) sowie Obmann Johann Höfinger. (c) LK NÖ/Eva Lechner

v.l.: Landwirtschaftskammer NÖ-Vizepräsident Otto Auer, Wolfgang Megeth und Bernhard Schabbauer (Schottenobst) sowie Obmann Johann Höfinger. (c) LK NÖ/Eva Lechner

Tradition und Nachhaltigkeit

Seit seinem Bestehen, also bereits seit knapp 860 Jahren, betreibt das Schottenstift nachhaltige Landwirtschaft, obwohl dieser Begriff erst in der gegenwärtigen Zeit geprägt wurde. So waren und sind die Beschäftigung und die Ernährung der Bevölkerung zwei ganz zentrale Themen. Auch heute legen wir Wert auf eine traditionelle Landwirtschaft – jedoch unter besonderer Berücksichtigung ökologischer Aspekte, um unsere Umwelt mit nachhaltiger Wirtschaftsweise zu schützen.

Obst wird von uns seit den 1970er-Jahren kultiviert. Dies ermöglicht, in Wien und Umgebung auf regionales Obst zugreifen zu können. Die hohe Qualität unserer Äpfel, Kirschen, Weichseln und Zwetschken ist auch darauf zurückzuführen, dass wir stets neue Entwicklungen hinsichtlich Sorten und Produktion verfolgt und umgesetzt haben.

Stichwort Nachhaltigkeit: Klosterbetriebe sind seit jeher Pionierbetriebe, in dieser Verantwortung sehen wir uns auch heute noch. Mit unseren Maßnahmen zu einer umfassenden Ökobilanz, die in Form einer CO2- und Humus-Bilanz berechnet wird, wollen wir die Ökologisierung unseres Landwirtschaftsbetriebes kontinuierlich vorantreiben.

Alle unsere Anstrengungen zielen darauf ab, gesunde Produkte wie auch eine positive Ökobilanz abzuliefern und die regionale Versorgung sicherzustellen. Unser landwirtschaftlicher Betrieb ist ein gutes Beispiel dafür, dass Tradition bestens mit Innovation und Nachhaltigkeit verbunden werden kann.

Qualitätsauszeichnung „Gutes vom Bauernhof“

Dank all dieser Gründe wurde an unseren Landwirtschaftsbetrieb auch die Qualitätsmarke „Gutes vom Bauernhof“ vergeben. Die Übergabe fand Ende März 2017 im Rahmen der Generalversammlung des Landesverbandes für bäuerliche Direktvermarkter in der Landwirtschaftskammer NÖ (St. Pölten) statt.

Adresse

Landwirtschaftsbetriebe Stift Schotten
Breitenleer Str. 247, 1220 Wien

guetesiegel_90h     GS-Logo GvB Fahne NEU2 OK

Kontakt

Tel.: +43 1 734 44 45
Fax.: +43 1 734 44 45 73
Mob.:+43 664 420 96 36
E-Mail: office@schottenobst.at

facebook

Schottenobst