Die Landwirtschaft der „Schotten“

Zu den Hauptaufgaben des Landwirtschaftsbetriebes des Stifts zählen die Produktion von Obst, Ackerfrüchten und Energie wie auch die Haltung von Nutztieren. Hier erfahren Sie, wo unsere Acker- und Obstflächen liegen, welche Produkte Sie bei uns finden und welche Schritte in Richtung klimaneutrale Landwirtschaft gesetzt werden.

Obstbau auf 80 Hektar

In unseren Obstgärten in Wien und Klostermarienberg gedeihen Äpfel, aber auch Kirschen, Weichseln und Zwetschken. Dieses Tafelobst können wir beinahe ganzjährig frisch anbieten, denn in unseren Kühlhäusern lagern die Äpfel in einer besonderen Atmosphäre – dank wenig Sauerstoff und viel Kohlendioxid – bis zu 8 Monate. Rund 80 ha unserer Ackerfläche nutzen wir für den Obstbau.

Ein besonderes Highlight ist für uns die Produktion von Kirschen in geschütztem Anbau. Mit der Abwärme unserer Biogasanlage können wir ein Foliengewächshaus beheizen und die Kirsche bereits Mitte Februar zur Blüte bringen. Unsere Kirschbäume tragen somit schon Ende März die ersten Früchte, womit wir eine echte Alternative zu „Flugkirschen“ aus Übersee bieten können, die noch dazu im Geschmack weit überlegen ist.

Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie Saisonkräfte erledigen sowohl die Pflege als auch die Ernte und Weiterverarbeitung des Obstes. Neben dem Lebensmitteleinzelhandel beliefern wir mit unseren Produkten auch Bäckereien, Restaurants und Hofläden.

Adresse

Landwirtschaftsbetriebe Stift Schotten
Breitenleer Str. 247, 1220 Wien

Kontakt

Tel.: +43 1 734 44 45
Fax.: +43 1 734 44 45 73
Mob.:+43 664 420 96 36
E-Mail: office@schottenobst.at

facebook

Schottenobst