Mit der Liturgie am Gründonnerstag beginnt das Triduum Sacrum, die „heiligen drei Tage“ – die  Zeit von der Feier des letzten Abendmahls (18:30 Uhr) bis zum Ostersonntag. Es gilt als ein einziges Hochfest und bildet den Höhepunkt des ganzen Kirchenjahres.  Mehr zum Gründonnerstag finden sie hier