Liebe Freundinnen und Freunde unseres Klosters auf der Freyung!
In diesen Tagen richtet sich unsere Aufmerksamkeit auf ein intimes Geschehen vor über 2000 Jahren: Ein Kind wird geboren und es wird Jesus genannt. Vielleicht sind wir bei unseren Feiern zu Hause ähnlich intim, unter uns, wie bei der Geburt eines eigenen Kindes oder Enkelkindes, vielleicht sind wir ganz Familie.
Schon bald, 40 Tage nach dem Geburtstag, erzählt uns das Lukasevangelium, wird über dieses Kind gesagt, es sei Licht für die ganze Welt. So hat es nicht nur Bedeutung für Maria, Josef, die Hirten und alle, die zu unseren Krippendarstellungen gehören, sondern auch für dich und mich, für alle Zeit.
In Dankbarkeit für das Wohlwollen und die Hilfe vieler, die sich uns verbunden wissen, wünsche ich Ihnen ein gesegnetes Weihnachtsfest und eine gute Zeit „zwischen den Jahren“. Was wir dabei an zuversichtlicher Zukunftsfreude gewinnen, möge das ganze neue Jahr beleben und mit Kraft erfüllen.
Gottes Segen für Sie und für alle, die Ihnen nahestehen!
Abt Johannes