Das Fest des „Heimganges unseres hl. Vaters Benedikt“ am 21. März 2015 feierten wir zum ersten Mal gemeinsam mit unseren „Benediktinischen Mitschwestern von der Anbetung“ in Liebhartstal in ihrem Kloster. Anlass war die Fertigstellung der neuen Klosterkirche. Es fand auf beiden Seiten so großen Anklang, dass noch vor Ort eine Gegeneinladung für das kommende Jahr 2016 zum Fest der hl. Scholastika (Schwester des hl. Benedikt) vereinbart wurde. Ihr Festtag (10. März) wurde dieses Jahr von Aschermittwoch verdrängt. Deshalb holten wir gemeinsam das Fest am Samstag, 13. Februar, nach. Den Anfang bildete die Eucharistiefeier um 10 Uhr. Mit den Schwestern waren auch der Bischofsvikar für die Orden der Erzdiözese Wien, P. Zacherl SJ und unsere Oblatinnen eingeladen. Musikalisch gestaltet wurde der Gottesdienst von den Schwestern und von P. Nikolaus und fr. Bernardo aus unserem Kloster. Dem Gottesdienst schloss sich eine von P. Augustinus geleitete Führung durch Kirche und Krypta an, die in die Mittagshore mündete. Durch das viele Bewegen machte sich inzwischen auch der Magen bemerkbar. Er kam auf seine Kosten! Trotz der Fastenzeit brachte die Stiftsküche ein schmackhaftes, fleischloses (Fisch-) Mittagessen auf den Tisch. Zum Dessert gab es von den Schwestern mitgebrachte hausgemachte Torten. Zur anschließenden Verdauung wurden Führungen in verschiedenen Bereichen des Klosters angeboten (Museum, Gymnasium, die neue Küche, das Benediktushaus). Eine Dankandacht im noch erhaltenen ältesten Teil des Klosters, der so genannten „Romanischen Kapelle“, beendete den von allen gelobten, gelungenen Tag.
Fr. Stephan-M. Szinai OSB

Bildergalerie