Die letzten Monate im Kloster waren sehr ereignisreich: Der Dienst in der Schule und in den Pfarreien, die Planungen für das kommende Arbeitsjahr, Feiern im Kloster wie die Einladung der Pfarrangehörigen, die von Schottenmönchen betreut werden und nicht zuletzt Hochzeiten und Taufen: all dies kommt zu unseren „normalen“ Aufgaben hinzu. Und dann haben natürlich auch wir uns mit den politischen Vorgängen in Österreich beschäftigt, mit Ibiza und den Folgen: das waren aufregende Tage auch im Kloster! So wird es auch anderen Menschen gehen: Es gibt turbulente Zeiten, in denen man sich nach dem Einfachen, Gewohnten sehnt. Wie gut, dass es nur noch wenige Wochen sind, bis die Sommerferien beginnen! In diesen Tagen kann man schon etwas Rückschau halten, das Gelungene und das Scheitern überblicken und vielleicht auch etwas dankbar sein für Gottes Schutz in den letzten Monaten. Und sicher gibt es auch den einen oder anderen Menschen, dem wir Danke sagen möchten!