Ostern: Einladung, gemeinsam zu feiern

Über die Jünger Jesu von Nazaret bricht Ostern herein wie ein ungeahntes Ereignis allererster Ordnung. Zwar erzählen die Evangelien von verschiedenen Andeutungen Jesu mit Hinweisen auf seinen Tod und auch schon seine Auferstehung. Was dies aber bedeuten sollte, bleibt...

Et verbum caro factum est…

ET VERBUM CARO FACTUM EST – und das Wort ist Fleisch geworden: Oft erklingt in den Weihnachtstagen dieser Vers aus dem Johannesevangelium in unserem Gottesdienst. Der Satz ist auch in das tägliche Gebet „Engel des Herrn“ eingegangen, an das das Läuten der...

„Deadline-Junkie“

Diese Zeilen würden nicht rechtzeitig zum Adventbeginn erscheinen, hätte mich nicht eine Mitarbeiterin beständig daran erinnert, dass es Zeit wäre, endlich einen Text abzuliefern. So war es auch ausgemacht und dafür bin ich dankbar. Es hat mich an eine Begebenheit...

Neustart!

Ein deutlicher Einschnitt im Jahresablauf ist bei uns der Anfang eines neuen Schuljahres. Mehr als am ersten Adventsonntag, dem eigentlichen Neujahrstag der Kirche, und mehr als zu Silvester haben wir den Eindruck, dass jetzt Neues beginnt, dass wir in den Ferien...

Incognito!

Im Sommer sind viele unterwegs – auch die Mönche reisen. Und fast alle schätzen es, dass man unbeschwerter sein kann, nicht gedrängt durch Terminkalender und Arbeitsprogramme. Auch an der Kleidung erkennt man den Touristen: legerer – und nicht nur das Gewand: der...

„Es ist vollbracht“

Wer bei der Verkündung der Johannespassion die Stimme Jesu lesen darf, macht eine Erfahrung des Herrn mit: sein nahezu gänzliches Verstummen, je näher die Erzählung an ihr Ende kommt. Es ist ein langes Schweigen! Erst kurz vor seinem Tod spricht Jesus wieder, zunächst...