Endergebnis Sammlung Tomas Kaupeny 2016 : + € 5.400,- !

Endergebnis Sammlung Tomas Kaupeny 2016 : + € 5.400,- !

Die Spendenaktion zugunsten Tomas Kaupeny anlässlich des Weichnachtsfrühstücks 2016 ist abgeschlossen. Zusätzlich zu den € 3.450,- aus der „Hutsammlung“ wurden bis Ende Februar über €1.800,- auf das Spendenkonto überwiesen. Somit konnte ein Betrag von über € 5.400,- für Tomas Werke lukriert werden und wir dürfen an dieser Stelle seine Dankesworte in Faksimile abdrucken. (Die Karte wurde von Tomas bereits nach Übergabe des ersten Spendenbetrags verfasst.) Zur...

Herzlich Willkommen MJ 2016

Am 13. Juni 2016 begrüßten die Alt-Schotten Ihre neuen Mitglieder des Maturajahrgangs 2016 beim traditionellen Aufnahmeheurigen im Melkerkeller. Begleitet von Abt Johannes, der Schulleitung mit P. Christoph und Prof. Harold sowie mit Ihren Klassenvorständen Prof. Kippes, Prof. Kohlmaier und Prof. Schmid stießen unsere jungen Kolleginnen und Kollegen auf der Erfolg bei der Matura und den Start in einen neuen Lebensabschnitt an. Text und Fotos: Edgar Weiland (MJ...

2. GRAF STARHEMBERG MARSCH, der Bericht

Bereits zum zweiten Mal fand am 3. September 2016 der somit traditionelle Graf Starhemberg Marsch in Erinnerung an die Verdienste Ernst Rüdiger Graf Starhembergs, Verteidiger Wiens, statt. Die Anzahl der Teilnehmer verdoppelte sich dieses Jahr fast auf 36! P Augustinus Zeman OSB und 35 Angehörige des Österreichischen Bundesheeres (darunter eine Abordnung von 9 Mann des Jägerbataillons 25 aus Klagenfurt) verlegten um 0624 Uhr per Zug vom Westbahnhof nach Rekawinkel, um von dort um 0700 Uhr den Fußmarsch zurück zur Freyung anzutreten. Über Pressbaum, den Wienerwaldsee, Purkersdorf/Baunzen (wo uns Bürgermeister Mag. Karl Schlögl, vormals Innenminister, bei einem Wasserstop begrüßte und die Aufgaben des Bundesheeres gerade in schwierigen Zeiten betonte) und Auhof sowie das immer heißer werdende Wientalbecken und Schönbrunn erreichte die Marschgruppe nach Kilometer 29 pünktlich um 1300 Uhr die Maria-Theresien-Kaserne. Nach einem Hunger und Durst stillenden Mittagessen ging es durch lange Wiener Straßenzüge, die man sonst, wenn überhaupt, nur vom Auto aus kennt, immer heißer bei 32°C, gefühlt auch mehr, durch den 12. Bezirk und den Friedhof Meidling hinüber in den 10. Bezirk zum Heeresgeschichtlichen Museum im Arsenal, wo wir in der Feldherrenhalle Graf Starhemberg, Graf Khevenhüller sowie auch Herzog Heinrich II. (unserem Stifter) einen Besuch abstatteten. Durch das Belvedere ging es weiter über Schwarzenbergplatz, Karlsplatz und Secession zum Maria-Theresien-Denkmal (mit Besuch Graf Khevenhüllers). Von dort führte die Marschroute über das Palais Starhemberg (Minoritenplatz), wo die Soldaten der Marschgruppe antraten, um die letzten Meter bis zur Freyung geordnet und frisch adjustiert zu überwinden und selbstverständlich genau nach Marschplan um 1715 Uhr einzutreffen. Nach 42km und mehr als 55.000 Schritten sowie einer reinen Marschzeit von 7h 39min wurde schließlich dem Militärkommandanten von Wien, Brigadier Mag. Kurt Wagner, das...