Herzlich Willkommen!

„Keiner achte auf das eigene Wohl, sondern mehr auf das des anderen.“ Dieses Zitat des Heiligen Benedikt ist sowohl programmatischer Leitsatz für die Tätigkeit der Vereinigung ehemaliger Schottengymnasiasten, als auch Ausdruck des außergewöhnlichen Zusammenhalts unserer Mitglieder untereinander.

 

Veranstaltungen

 

1. Alt-Schotten Fußballturnier – Fußball auf allerhöchstem Niveau! – Der Bericht

Sind die Schüler des Schottengymnasium in Vergangenheit vor allem für Erfolge im Basketball über die Grenzen Wiens bekannt geworden, bewies das in diesem Jahr erstmalig veranstaltete Alt-Schotten Fußballturnier, dass auch Fußball zu den Stärken unserer Mitglieder zählt.

An einem heißen Sommermorgen versammelten sich über 50 Alt-Schotten verteilt auf 10 Mannschaften im Heim – zugleich Verpflegungsstation und Turnierbüro -, um den Alt-Schottenmeister 2019 unter Ihnen zu bestimmen.

Während das Gros der Mannschaften mit jüngeren Maturajahrgängen bestückt wurde, stach ein Team hervor: die Mannschaft MJ 78/79/80. Erfahrung ist im Fußball halt durch nicht zu ersetzen und die ‚Jungen‘ mussten sich gehörig anstrengen, um dem versierten Kurzpassspiel der MJ 78/79/80er Paroli bieten zu können. Nach der Vorrunde war zwar Schluss, allerdings ist aus gut unterrichteten Kreisen durchgesickert, dass MJ 78/79/80 nun wöchentlich trainiert und im nächsten Jahr wieder angreifen wird. 

Wer das Turnier gewinnen wollte – das zeigten die Vorrundenspiele – musste an zwei Teams vorbei: Robinaus Rabauken und AKADEMIKA. Beide gewannen ihre Vorrundengruppen souverän und standen sich dann fast folgerichtig im großen Finale gegenüber.

Nach einem 5:4-Herzschlagfinale inklusive packender Aufholjagd durch AKADEMIKA konnte Paulus Elvis Gaspari (MJ 2015b), Teamkapitän von Robinaus Rabauken und mit 16 Treffern Torschützenkönig, glücklich den Pokal von Präsident Georg Prantl in Empfang nehmen. Wir freuen uns schon sehr auf eine Wiederholung in 2020!

Valentin Winger (MJ 1998b)

 

 

 

 

Diskussionsrunde zur Europawahl im Alt-Schotten-Heim – Der Bericht

Diskussionsrunde zur Europawahl im Alt-Schotten-Heim – Der Bericht

Auf vielfachen Wunsch unserer Mitglieder nahmen die Alt-Schotten rechtzeitig zur Europawahl einen tagesaktuellen Punkt in ihr Veranstaltungsprogramm auf. Zahlreich folgten die Alt-Schotten und deren Begleiter der Einladung zur Diskussion zwischen unserem Mitglied Paul Pasquali (MJ 98b), dem Kandidaten der Östereichischen Volkspartei (ÖVP) und Dr. Nikolaus Scherak, dem stellvertretenden Klubobmann und Parteivorsitzenden der NEOS. Moderiert wurde der Abend von Dr. Hans Winkler, dem langjährigen Leiter der Wiener Redaktion der Kleinen Zeitung und aktuell Kolumnist für Die Presse.

Nach einer kurzen Einleitung durch unseren Präsidenten legten die Kandidaten ihre Positionen zu wesentlichen Fragestellungen wie Anpassung des Lissabonvertrages oder zur Abschaffung des Einstimmigkeitsprinzips in der EU umfangreich dar. Dr. Scherak skizzierte zudem die Vision der NEOS für Vereinigte Staaten von Europa. Im Anschluss blieb noch genügend Raum für die durchaus kritischen Fragen der Alt-Schotten zu dringenden Themen wie der europäischen Jugendarbeitslosigkeit oder aber der Zukunft des europäischen Gesundheitssystems.

Wir danken Paul Pasquali, Dr. Scherak und Dr. Winkler sehr für diesen interessanten und informativen Abend.

Valentin Winger (MJ 1998b)

Alt-Schotten bei ‚Bodyguard‘ – Der Bericht

Alt-Schotten bei ‚Bodyguard‘ – Der Bericht

Ermöglicht von unserem Vorstandsmitglied Franz Patay war wie schon im vergangenen Jahr der Musical-Abend der Alt-Schotten ein Riesenerfolg!

An die 50 Mitglieder und ihre Begleiter fanden sich am 27. März im Wiener Ronacher ein, um die Musical-Fassung des international erfolgreichen Kino-Blockbusters rund um den Star Rachel Marron und ihren Bodyguard Frank Farmer mitzuerleben.

Beim Empfang im Wintergarten erfuhren die Alt-Schotten schon vor Beginn des Stückes viel Wissenswertes über Entstehungsgeschichte des Werks und zu Unterschieden zum Film mit Whitney Houston und Kevin Costner in den Hauptrollen. In der Pause stand dann unser Mitglied Johannes Fiala, seines Zeichens Künstlerischer Betriebsleiter, Rede und Antwort für alle Fragen der Alt-Schotten und machte einmal mehr deutlich, wie komplex eine Produktion eines solchen Musicals ist.

Lieber Franz, dir und deinem Team, vielen Dank für diesen Abend! Alle Teilnehmer waren restlos begeistert und wir kommen gerne nächstes Jahr zu ‚CATS‘ wieder!

Valentin Winger (MJ 1998b)

Theaterabend im Schauspielhaus, der Bericht

Eine Gruppe von 12 Alt-Schotten folgten am 11.10.2018 dem Ruf des kaufmännischen Geschäftsführers Matthias Riesenhuber (MJ 95b) ins Wiener Schauspielhaus. Nach einem glas Sekt im Foyer sahen wir die szenische Fassung von Robert Menasses Roman „die Hauptstadt“. Eine faszinierende Aufführung rund um absurde verschlungene Bürokratie der EU, thinktanks und dem Gespenst des nationalismus…von großer Aktualität!!

Herzlichen Dank an Matthias!

Foto und Text: Markus Spiegelfeld (MJ 71)

Führung in die Konferenz- und Pressebereiche des Austria Center Vienna, der Bericht

Montag, 1.10.2018
Wolfgang Renezeder (MJ 92b) und Xaver Marschalek (MJ 93b) führten uns durch das 90.000m2 große ACV – AUSTRIA Center Vienna in dem in diesem Halbjahr des EU Vorsitzes fast 300 Veranstaltungen stattfinden. Sehr weitläufig und beeindruckend die unterschiedlichen Konferenzräume, die ausgeklügelten Sicherheiten zur Trennung der Delegierten, dem Staff, und den Medien, Gastronomie und Pausen Bereiche, Medienräume, Tribünen mit Fototapeten für Gruppenfotos und viele Fahnen ….eine fabelhafte Visitenkarte für Österreich!!!
Wir gratulieren Euch und danken …
Text und Bilder: Markus Spiegelfeld (MJ 71)

Besucherwelt Flughafen Schwechat, der Bericht

Freitag 5.10.18
Leider nur 7…war aber hochinteressant. Auch für Vielflieger…zuerst im Bus alle Bereiche besucht. Von den riesen Hangars über die private Aviation bis zum Terminal 3 und dem unendlich großen Flugfeld dann in die Besucherwelt mit 4 „Stationen“  – zuerst im Cockpit einer 777., dann einen Koffer begleitend von der Abgabe bis zum geplanten Flugzeug dann Aircontrol am höchsten Flughafen Tower Europas und zum Schluss 24 Stunden Zeitraffer …faszinierend gemacht!!
Am Ende genossen wir noch den herrlichen Blick von der Besucherterrasse. Uns alle behielt Fernweh…!!

Text und Bilder: Markus Spiegelfeld (MJ 71)

38-er Treffen, der Bericht

Am 4. Juli 2018 fand im Schottenhof in Reminiszenz an das 80. Maturajubiläum ein Treffen einiger Nachkommen dieses “legendären“ Maturajahrganges 1938 statt.
An Hand des 132. Jahresberichtes des Schottengymnasiums wurde von jedem der 46 Maturanten – 10 sind im Krieg gefallen, als Letzter starb Eduard Sekler am 1.Mai 2017 – Anekdoten und Erinnerungen ausgetauscht.
Dieser Maturajahrgang hatte Dank der jahrelangen Tätigkeit von Otto Riedl eine besonders enge Klassengemeinschaft und traf sich jährlich; meist auch mit ihren Familien, die auch jetzt noch miteinander befreundet sind.
Ein fröhlicher, sympathischer Abend, an dem Renate Wildner (Witwe nach Franzl Wildner), Christoph Wildner, Peter Zorn, Antonia Homschak-Kalbeck, Anna, Andreas und Johanna Nödl, Elfi Moritzer (Tochter von Norbert Nödl) sowie Patricia und Markus Spiegelfeld samt Urenkeln teilnahmen.

Markus Spiegelfeld, Andreas Nödl (Organisationsteam)

Öffnungszeiten

Sekretariatsbetrieb:
von Montag bis Freitag
8:30 – 12:30 Uhr

Kontakt

Freyung 6/II/34
A-1010 Wien
Tel. & Fax: +43 1 533 59 51
E-Mail: alt-schotten@alt-schotten.at

Alt-Schotten