In diesen Tagen jährt sich der Todestag von P. Benedikt Popp, des langjährigen Pfarrers der Schottenpfarre (von 1966 bis 1989) zum 20. Mal. Unvergessen bleiben seine liebenswürdige Art, seine rege Anteilnahme am Leben der Pfarrmitglieder und seine Leidenschaft für Musik –  die im Musikunterricht am Schottengymnasium, in der Leitung des Kirchenchors und seinem Flötenspiel ihren Ausdruck fand. Viele Mitglieder der Pfarre, erinnern sich sicher an die Anrufe von P. Benedikt, bei denen er seine Gedichte vorlas oder etwas auf der Flöte spielte. P. Benedikt verstarb am 19. August 1999 im Alter von 87 Jahren.