Ihr Schottenportal!

Das Zentrum unserer benediktinischen Gemeinschaft bildet das Schottenstift im Herzen der Stadt. Auf diesem Portal erfahren Sie jedoch nicht nur über das Stift und das monastische Leben, hier wollen wir Sie auch über jene Bereiche informieren, die mit uns in enger Verbindung stehen und außerhalb des Klosters wirken.

Herzlich willkommen in der Benediktinerabtei zu den Schotten in Wien!

Ob im direkten Kontakt oder durch Ihren Besuch unserer Internetseiten, Sie werden feststellen, wie vielfältig unsere Tätigkeitsbereiche sind: im Pastoral, in den Aktivitäten für Menschen, die uns geistlich verbunden sind, im Bildungswesen mit dem bekannten Schottengymnasium und anderen Formen der Jugendarbeit, und schließlich auch im Zusammenhang mit den wirtschaftlichen Betrieben des Klosters, dessen Aufgabe die Erhaltung und Verwaltung des uns schon im 12. Jahrhundert übertragenen Stiftungsguts ist. Lesen Sie hier den Willkommensgruß von Abt Johannes Jung OSB.

KLOSTER

Das Schottenstift im Herzen von Wien ist seit 860 Jahren Lebens- und Wirkungsstätte von Benediktinermönchen.

>> Schottenstift
>> Stiftsarchiv
>> Museum
>> Benediktushaus

 

SEELSORGE

Zu den Aufgaben der Mitglieder des Konvents zählen die Liturgie, geistliche Präsenz und Begleitung der „Schottengemeinde“.

>> Schottenpfarre
>> Schottenministranten
>> Weitere Pfarren

 

BILDUNG

Ein Schwerpunkt liegt im Bildungswesen und der begleitenden Kinder- sowie Jugendarbeit.

>> Schottenkindergarten
>> Schottengymnasium
>> Schottenhort
>> Alt-Schotten

WIRTSCHAFT

Die klösterlichen wirtschaftlichen Betriebe des Schottenstifts stehen bereits in jahrhundertelanger Tradition.

>> Kammeramt (Verwaltung)
>> Klosterladen
>> Online Shop
>> Schottenobst
>> Schottenforst

 

Abt Heinrich Ferenczy gestorben – R.I.P.

Abt Heinrich Ferenczy gestorben – R.I.P.

In großer Dankbarkeit für alles, was er für unser Kloster getan hat, geben wir Nachricht vom Ableben des Abtes Heinrich Ferenczy OSB, seinerzeitigen Schottenabtes und emeritierten Abtes von St. Paul im Lavanttal, der am 13. April im 80. Lebensjahr verstorben ist. Das Requiem in Wien ist am Mittwoch, 18.4., um 18 Uhr, das Begräbnis in St. Paul am Mittwoch, 25.4., um 15 Uhr.
Abt Johannes OSB und die Mönche der Schottenabtei.
Die Schulgemeinschaft des Schottengymnasium trauert um Abt Heinrich Ferenczy OSB. Er hat von 1971 bis 1996 an der Schule unterrichtet und diese von 1981 bis 1989 geleitet. Dafür sagen wir Dank.
Dir. Mag. Josef Harold

Zur Todesanzeige und zur Parte. Hier finden Sie den Nachruf von Benedikt Kommenda (MJ81) in diepresse.com

Angebot der gemeinsamen Busfahrt

Einladung zum GEGENKLANG Konzert am 24. April

Einladung zum GEGENKLANG Konzert am 24. April

Am 24. April (20.30 Uhr, Schottenkirche) findet ein weiteres Konzert aus der Reihe GEGENKLANG statt, zu dem wir Sie herzlich einladen: mit Michael Radulescu (Orgel) und Ursula Langmayr (Sopran). Eintritt frei – Spenden zugunsten der Konzertreihe erbeten. Weitere Informationen finden Sie hier  bzw. unter www.gegenklang.at.

Schottenstift trauert um P. Bonifaz Reinhard Tittel

Schottenstift trauert um P. Bonifaz Reinhard Tittel

Am Morgen des 28. März 2018 ist nach langem Leiden P. Bonifaz Reinhard Tittel im 71. Lebensjahr verstorben. P. Bonifaz, geboren am 12. August 1947, absolvierte das Schottengymnasium, wurde 1966 in das Noviziat der Schottenabtei aufgenommen und legte hier 1970 die ewige Profess ab. Nach dem Theologiestudium in Salzburg wurde er am 6.1.1972 zum Priester geweiht und zum Unterricht am Gymnasium bestimmt. Im Zuge seiner Russisch-Ausbildung verbrachte er ein Jahr im damaligen Leningrad. Aus dieser Zeit resultierten viele persönliche Kontakte zur russischen Orthodoxie, deren Spiritualität er durch Übersetzungsarbeiten im deutschsprachigen Raum zugänglich machte. Von 1976 bis zu seiner Pensionierung 2009 unterrichtete er Religion und Russisch am Schottengymnasium und institutionalisierte 1989 einen regelmäßigen Schüleraustausch mit einem Moskauer Gymnasium. Gleichzeitig war er Kaplan in St. Ulrich, Wien 7, und an der Schottenpfarre. 1988 übernahm er die Pfarrstelle in Breitenlee, wo er bis zuletzt wirkte.
P. Bonifaz wird dem Gebet aller Freunde unseres Klosters empfohlen.
Die Parte finden Sie hier.

Vergelt’s Gott!

Fast € 5.000,- erbrachte die Weihnachtssammlung der Alt-Schotten für Tomas Kaupenys Werke.
Wie schon in den vergangenen Jahren wurde der „Löwenanteil“ bei der traditionellen „Hutsammlung“ anlässlich des Weihnachtsfrühstücks lukriert und konnte mit Spendenüberweisungen zu Jahresbeginn aufgebessert werden.

Lesen Sie hier weiter.

Welcome!

Here you will find all the essential information about Schottenstift Abbey.

Willkommen im Schottenstift, dem Kloster im Herzen Wiens!

Hier finden Sie alle Informationen zum Download.

Download PDF

Welcome to Schottenstift Abbey, the monastery in the heart of Vienna!

Here you will find all the information to download.

Download PDF

Bienvenidos a la abadía de Schottenstift, situada en el corazón de Viena!

Aquí encontrarás toda la información para descargar.

Download PDF

Bienvenue au Schottenstift, l´abbaye située au coeur de Vienne!

Ici vous trouverez toutes les informations pour télécharger.

Download PDF

Benvenuti all`Abbazia della Madonna degli Scozzesi, il monastero nel cuore di Vienna!

Qui potrete trovare tutte le informazioni per il download.

Download PDF

Добро пожаловать в Шоттенштифт, монастырь в самом центре Вены!

Здесь вы найдете всю информацию для загрузки.

Скачать PDF

Herzlich willkommen in der Benediktinerabtei zu den Schotten in Wien!

Ob im direkten Kontakt oder durch Ihren Besuch unserer Internetseiten, Sie werden feststellen, wie vielfältig unsere Tätigkeitsbereiche sind: in der Pastoral, in den Aktivitäten für Menschen, die uns geistlich verbunden sind, im Bildungswesen mit dem bekannten Schottengymnasium und anderen Formen der Jugendarbeit, und schließlich auch im Zusammenhang mit den wirtschaftlichen Betrieben des Klosters, deren Aufgabe die Erhaltung und Verwaltung des uns schon im 12. Jahrhundert übertragenen Stiftungsguts ist.

Vor allem aber ist das „Schottenstift“ eine Gemeinschaft von betenden Menschen, die sich bemühen das Evangelium und die Vorgaben des heiligen Benedikt zu verwirklichen, Gott zu suchen und ein Ort für Menschen zu sein, die nach einem Zentrum für ihr eigenes geistliches Leben Ausschau halten. Alle Informationen zu unseren Tätigkeitsfeldern finden Sie hier auf schotten.wien: die Unterteilung in Kloster – Seelsorge – Bildung – Wirtschaft soll es Ihnen dabei möglichst einfach machen, die für Sie wichtigsten Inhalte möglichst schnell zu finden. Ich wünsche Ihnen allen eine spannende und informative Lektüre und lade Sie ein, immer wieder nachzusehen, was sich bei den „Schotten“ tut.

Zum Abschluss noch ein paar Worte zum Selbstverständnis unserer benediktinischen Gemeinschaft. Der Mensch – jeder Mensch – ist von Gott geschaffen und sein geliebtes Gegenüber. Damit auch der Mensch lieben kann, schenkt Gott ihm die Freiheit zur liebenden Antwort in der Art seiner Lebensführung, in den verschiedenen Äußerungen des Glaubens. Daher ist auch ein Kloster ein Zusammenschluss freier Menschen, die in der Ordensregel den Rahmen erkannt haben, in dem solche Freiheit in Gemeinschaft möglich ist. So ergibt sich in einer benediktinischen Kommunität ein Zusammenspiel von individuellen und gemeinschaftlichen Akzenten: einerseits die Mitsprache aller in den Angelegenheiten des Klosters, anderseits die ordnende Kompetenz des Abtes, der darin selbst der Regel und dem Gehorsam gegenüber dem Wohl der Brüder verpflichtet ist.
Sinn und Ziel des Mönchslebens ist es, „für Gott frei“ zu werden und zu bleiben.

Gott segne Sie alle.

Abt Johannes Jung OSB

Impressum

Schottenstift
Benediktinerabtei
“Unserer Lieben Frau zu den Schotten”
Freyung 6, 1010 Wien, Österreich

Tel.: +43 1 534 98
Fax: +43 1 534 98 105
E-Mail: schotten@schottenstift.at